• Aktion aller Plattformen 18.6.2019
    Aktion aller Plattformen 18.6.2019

    Gemeinsame Aktion der 4 Berliner Bürgerplattformen auf dem von uns vorgeschlagenen Wohnungsbaugelände in Treptow-Köpenick
    Foto: Valentin Paster

  • Gründung
    Gründung

    Gründung Januar 2012

  • BUNT tut unseren Kindern gut 14.09.2018
    BUNT tut unseren Kindern gut 14.09.2018

    Aktion der BBP vor Senatsverwaltung für Bildung

  • Spendenkonzert 1.7.2018
    Spendenkonzert 1.7.2018

    ... in der Kulturkirche Nikodemus, Reuterkiez

  • Rathaus Neukölln 2017
    Rathaus Neukölln 2017

    Akton zur Durchsetzung des Muslimischen Friedhofs

  • Aktion mit Bürgermeisterkandidat Müller 2015
    Aktion mit Bürgermeisterkandidat Müller 2015

Lösungen für die wachsende Stadt bei Kita- und Wohnungskrise

Sommer-Aktion der Berliner Bürgerplattformen

Am Abend des Tages, an dem der Berliner Senat die Wohnungskrise mit dem Beschluss eines Mietendeckels in den Griff zu bekommen versucht, kamen fast 500 Schlüsselpersonen aus den derzeit über 60 Mitgliedsgruppen der vier Berliner Bürgerplattformen zusammen und darüber zu sprechen, mit welchen Lösungen man als organisierte Zivilgesellschaft den Herausforderungen der wachsenden Stadt begegnen kann, konkret in den Bereichen Kitaversorgung und Wohnungsneubau.

Die Aktion war zugleich ein Zeugnis und eine Feier von Vielfalt und lebendiger, selbstbewusster Demokratie.

Neue Themen gefunden

geschafft! Am vergangenen Donnerstag (02.05.) trafen sich Vertreterinnen und Vertreter der Bürgerplattform WIN, um über die künftigen Themen der gemeinsamen Arbeit zu entscheiden.

13 von 17 Mitgliedsgruppen waren vertreten, darüber hinaus Gäste aus interessierten Gruppen und Organisationen

Zusammenhalt zahlt sich aus

Eröffnung des ersten Gräberfelds für muslimische Bestattungen auf dem Lilienthalfriedhof Neukölln
am 31.08.2018 mit Bezirksbürgermeister Martin Hikel (SPD) in Anwesenheit von 250 Mitgliedern und Gästen. Langfristig werden ca. 1600 Muslime auf dem Lilienthal-Friedhof ihre letzte Ruhe finden können.

Back to Top