Mehr Vielfalt im Erzieherinnenberuf

Die Vielfalt der Kulturen, Herkunftsländer und Religionen, die das Berliner Stadtbild prägen, widerspiegeln sich nicht in den Bereichen des Öffentlichen Dienstes. Ob Arbeits- und Finanzamt, Krankenhäuser, Schulen, Polizei, Feuerwehr: überall sind überproportional wenig Angestellte zu finden, die dem Kulturmix der Hauptstadt entsprechen.

Das hat im Alltag häufig negative Konsequenzen für Einwanderer, die sich umfassender erklären müssen und schlechter verstanden werden. Auch das Miteinander der Kulturen wird erschwert, wenn es in Schulen und Kitas nicht vorgelebt wird.

Wir haben uns beispielhaft den Erzieherberuf  vorgenommen, denn hier herrscht ein akuter Mangel an Fachpersonal und unsere Mitgliedsgruppen haben gerade in diesem Bereich viele Kontakte und Kompetenzen.

In diesem Themenfeld arbeiten wir mit den Bürgerplattformen Südost, Wedding-Moabit und Spandau zusammen.

Konkret wollen wir die Möglichkeiten für Quereinsteiger und -einsteigerinnen vergrößern.